Einfach Atmen – Prana-ayama – yama – LebensAtem

Einfach Atmen – Prana-ayama – yama – LebensAtem

copyright by hildegard sichtbaryoga

Was ist das Essenzielle des Yoga?
DIE Lebens-Inspi?

==============>  Bewusst-Sein in allem  MIT dem Atem

In allen Situationen im Leben, alltäglich.

Sitze am PC- schreibe, gebe ein etc.
WO ist mein Atem?
Ich nehme mir die Zeit – diesen AZ zu spüren.
Als Bewegung
Als Berührung.
Als LebensEnergie.

Erspüre das Nährende darin
Erspüre das Befreiende darin

Yoga spricht von Prana – ayama (yama)
Prana =LebensEnergie, LebensKraft
Ayama = ausweiten
Yama= kontrollieren, führen

 

====>>>> unsere LebensEnergie führen und ausweiten

Mit jedem Atemzug können wir eine bestimmte Menge PRANA aus der atmosphärischen Luft aufnehmen. Klar - je tiefer ich ausatme umso leerer umso reicher die "Befüllung". In einer Minute sind es etwas 15 Atemzüge. Pro Tag kolossale 21.600 mal PRANA aufladen.

WO und WIE im Alltag bewusst atmen?
Klar – Zeit für Pranayama Praxis.
Auch im üben von Asana MIT dem Atem sein.

Doch mehr Alltag.
Stufe für Stufe die Treppe steigen…. Jeden AZ BEWUSST sein.
Immer wieder den zarten, feinen Pranafluss direkt an der Nase spüren.
Mich davon berühren lassen.
Mich davon verändern lassen.

WIE kann ich mich daran erinnern?
Wenn ich mitten im wirbeln des Lebens stehe?
Am einfachsten VOR wilden LebensTänzen „verankern“, als wohltuendes, nährendes Ritual etablieren.
„Brunnengraben BEVOR ich verdurste“ und…. Hier in die TIEFE gehen, statt 10 x 2m tief, dranbleiben und 20 m tief….

Bleibe bei einer Praxis die dir ein erfahrener Lehrer mitgegeben hat.

JAP, da brauch ich erst mal Disziplin, dieses dranbleiben, auch wenn mal keine Lust, müde, was immerzu wichtigeres, anstrengend wird…
Doch das was ich ernte ich diese „Mühe“ mehrfachst wert.

Hilfreich kann sein:
Post it
MerkKarte
Reminder im PC, Handy
Rendezvous Zeiten mit mir und dem Leben
Feste Zeiten des Sitzens und Atmens
ein "erinnerle" in der Hosentasche (z.B. Stein)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben