ALLE Jahre wieder… Gedanken um Weihnachten und Geschenke

ALLE Jahre wieder… Gedanken um Weihnachten und Geschenke

copyright by Hildegard - sichtbarYoga

Es weihnachtet sehr. ALLE JAHRE wieder…  IM JahresKreis wohl eines der am bedeutendsten Feste. Zelebriert. Vermarktet. Voll gestopft, überfüllt, auch mit ErWARTungen, Hoffnungen. Verbunden mit vielsten KindheitsErinnerungen.

Was erwünschst du dir von diesem LichterFest?

Das JulFest, die Weihe-Nacht ist ein kosmisches Fest. Gestaltet von den Kräften der Sonne im JahresKreis. Die LichtKraft geht den Weg ins tiefste Dunkel, in die finsterste Nacht. Wer kennt nicht Momente im Leben, wo alles dunkel, Nachtschwer und beängstigend ist. Und dann geschieht genau hier, im finstersten, im geheimen dunkeln, im schwärzesten Teil das Wunder: das Licht, das Leben siegt. Das Neue beginnt. Wir feiern dies verbunden mit kraftvollen Bildern, den Bildern der christlichen Krippe, archetypischen Bildern die uns, wenn wir denn wollen und es zulassen, zutiefst berühren.

Weihnachten ist weit mehr als die GeburtstagsGedenkFeier des Jesus von Nazareth.

Weihnachten ist weit mehr als GeschenkeFlut like einem Tsunami.

Was ist Weihnachten denn für dich?

Ich bin durch die AdventsTage gegangen, auf dem Weg zum ANKOMMEN. Gedanken schwanger, Ideen sammelnd, rare StilleRäume.

Zentral dreht sich an Weihnachten sooo viel um die Geschenke unterm Lichterbaum.

Hier sind meine Kinder, die ich gerne beschenken mag -und merke – das ist anstrengend. Mir fehlen Räume zum Erspüren, manchmal weiß ich nicht um den Geschmack (was demjenigen schmeckt J), der einen hab ich so viele Ideen, das reicht glatt für drei Feste, der anderen die sich gar nichts wünscht stehe ich blank entgegen. Bow.

Geschenke. Ein wichtiges Thema, dem ich mich widmen mag.

Erkenne in den Energien des JahresKreises: das wesentliche ist nicht machbar, das wichtigste wird uns geschenkt – und auch erkennend – wir sind beschenkte.

Aus was heraus schenke ich? Pflicht? LebensFreude? Freude DIR eine Freude zu bereiten? Überraschungen finden? Schenken aus der FÜLLE – ich hab so viel – ich muss das einfach teilen (mein Lachen, meine Gedanken, meine gestrickten Hausschuhe, meine FREUDE….)?

Ich schenke unsagbar gerne. Und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Nein, JETZT, wenn es mir begegnet, mir einfällt. Und erfahre dies auch ständig in meinem Leben – beschenkt zu sein.

LiebesBotschaften am Spiegelschrank

Ein Stück LieblingsKuchen nur für mich

Ein Text mir geschenkt

Eine Umarmung

Gestohlene WaldZeit – wenn eigentlich gar keine Zeit dafür ist

Lachen am FamilienTisch

UrlaubsTage mit den Kids – Geschenke des Lebens

Die singenden Töne des Lebens im letzten Jahr, die Musicals in mir, die Symphonien -
die mein Herz berühren und immer noch singen.

Etwas begegnet mir, und ich weiß sofort – das ist für DICH!

Schenken. Aus verschiedenen innersten Impulsen.

Verschenke ich – weil ich etwas haben möchte, erwarte? (Dankbarkeit, Liebe, Zuwendung..)

Verschenke ich etwas, dass ich nicht haben will, nicht mehr brauche?

Verschenke ich weil es mir so sehr gefällt, ich es mit dir teilen mag?

Verschenke ich weil es DIR gefällt, ich weiß, du dich darüber freust?

Geschenke haben immer etwas mit GEHEIMNIS zu tun, mit Überraschung.

Lass ich mich denn gerne überraschen, verzaubern, bin offen für die tiefsten Geheimnisse des Lebens?

Wünsche erFÜLLEn – steht da ein „will ich HABEN“ oder ein „DANKfürdaswasKommt“?

Viele Gedanken rund um Weihe-Nacht.

Das Bild der Geburt, das neue, kindliche darf wieder geboren werden. Zugänge zum kindlichen in mir, dem JA zum Leben, dem Vertrauen in alles wie es ist, auch dem leichten, dem spielerischen.

Denn:
HEUTE ist euch der HEILand geboren…

Jetzt – nicht damals in jeden Tagen - HEUTE

Denn:
ALLE JAHRE wieder…

…dürfen wir uns dem Geheimnis des Lebens öffnen, uns beschenken lassen!

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben