Die Neue Weiblichkeit

Die Neue Weiblichkeit

Dieser Brief kam von Jwala – mehr auf ….sign….. Sie spricht, schreibt mir aus tiefstem Herzen, erlebe ich es doch genauso- die Welt in ihrem TurboWandel braucht eine Neue Weiblichkeit. Braucht soooo dringend die weiblichen Qualitäten. Die Kraft der Amazone. Die Qualitäten des YIN. Die Urweiblichkeit.

“Kürzlich habe ich eine ganze Woche lang “Das Weibliche Prinzip” im Kreise von ca. 100 wachen Frauen erforschen dürfen. Geleitet von Chameli Ardagh sind wir tief in Laksmi’s Welt ein- und als Göttinnen wieder aufgetaucht.

 

Seither befinde ich mich – noch mehr als schon zuvor – in einem honiglich, weichen, leichten, überaus sinnlichen (und jetzt hör’ ich besser auf ;-) ) Zustand.
Karl und ich feiern derzeit die schönste Zeit unserer 25 jährigen Beziehung.
Wir hatten sehr viele schöne Zeiten, doch diese übertrifft alles, was wir bisher erlebt haben.
Wir staunen nur noch.
Ich kann es nicht allumfassend begründen. Es ist ein Mysterium.
So was kann man ja nicht machen… oder?
So was kann man auch nicht verdienen. Es ist Gnade.
Ich weiß, dass wir damit nicht allein sind. Ich sehe ähnliche Phänomene bei anderen Gefährten.
Bekomme bestätigt, dass eine erwachende Weiblichkeit im “Feldist. Sowohl bei Frauen, als auch bei Männern.
Eines ist klar: “Das Weibliche Prinzip” - die Göttin in uns – ist zurückgekehrt*.
Es ist kein Rätsel, welches gelöst werden will. Es ist kein mentales Konzept, das verstanden werden muss.
Es ist ein Tanz, ein Feiern, ein Entzücken.
So fühlt sich also ein “Neues Wir” in NeuLand an.
Welch kraftvolles, energetisches Feuerwerk!
Love, eure Jwala “

*Das Thema: “Die Rückkehr des Weiblichen Prinzips” ist gegenwärtig wie noch nie.
Karl bietet in der “Vision von NeuLand” konkrete Schritte an:
Er lässt uns – “Siedlerinnen und Siedler von NeuLand” – die eigene Seele heiraten,
unser Yin erforschen, aber auch das Yang.
Und dann – als Höhepunkt – das Yong.
Die neuroSIGNS (gesprochen von Karl und mir auf insg. 21 CD’s) unterstützen enorm diese neue Weiblichkeit.”

Fotos Göttinnen in Indien – copyright by – Hildegard

 

mehr von Jwala und Karl:

In unserer virtuellen Welt liegt ein eigener Zauber. Geschwindigkeit hat Entfernung ersetzt. Wir sind einander einen Mausklick nah. Und die meisten von uns haben so etwas wie eine virtuelle Persönlichkeit entwickelt. Ein virtuelles Ich.
An dem ist nichts verkehrt, wenn wir das bewusst und wach durchschauen als …? Als ein weiteres Spiel im Spiel des Lebens. Doch es ist auch köstlich, einander in unserem vollen Mensch-Sein zu begegnen, um ein höheres WIR miteinader zu leben. Über Tage und Nächte hinweg in einem “angstfreien Feld” miteinander zu sein; eingestimmt auf die Frequenzen der Freude, der Stille, der Liebe. In einer Kultur der Dankbarkeit.
Mit einem Wort: In NeuLand.

www.SIGN.ag

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben