Juni üben

Juni üben

 

HIER die Übungen ==>     JuniÜben.pdf

 

Spurensuche - den   JUNI entdecken mit all seine Qualitäten auf der Yoga Matte.

Zeit der Entfaltung und des inneren Wachstums. Zeit der Übergänge.

Das Eine nicht mehr (Frühling) - das Andere noch nicht ganz (Sommer).
Solche Übergangszeiten sind stets heikle Zeiten in denen wir besonders achtsam sein dürfen.
Und sicher kennst auch du solche Momente, solche Phasen: sei es nun die neue Schule oder Arbeit, Wohnungswechsel, Beziehungen die enden, sich verändern. Pubertät und die Wandeljahre sind natürlich ebensolche Zeiten.

WANDEL - prägt unser ganzes Leben. Jeden Tag. Spürbar, sichtbar in all den Rhythmen in und um uns. Dieser Tage die SonnwendFeier. Der längste Tag im Jahr -beinhaltet bereits den Funken der längsten Nacht in sich.

Es gilt viel zu "verarbeiten" und zu verdauen, hier hilft all das, was uns gut erdet, stabilisiert, und darin unterstützt, in unserem Zentrum zu bleiben (oder auch wieder hinein zu finden). Yoga ist da natürlich Superklasse. Mit den passenden Übungen begleiten wir diesen Prozess. Siehe oben der pdf Anhang.

Hilfreich kann zudem noch sein:

  • Gartenarbeit, in den Wald gehen, spazieren gehen
  • kreatives: egal was - spür das DEINE
  • Alpha-schreiben
  • Musik hören - und sonst nichts nebenbei tun
  • schlafen
  • Warm Essen
  • töne "U"  und "O"
  • Affirmation "Ich bin sicher und geborgen"
  • ....

Ich weiß, du findest sicherlich das für dich Passende um dich in solchen Phasen zu stabilisieren.

Das Wichtigste bleibt: JA - es wird immer wieder solche Phasen geben. Sie sind wichtig! Spüre sie, erkenne sie und mittendrin sorge gut und achtsam für dich! Finde und erkenne für dich was dir HEUTE hilfreich ist um in deine Mitte zurück zu finden. In dein Gleichgewicht. Und das ist ja wiederum sehr individuell. Wie Yoga. Wie Leben.

Namaste - Viel Freude mit dir und deinen Übungen für den Juni!

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben