ESSENZ Oktober

ESSENZ Oktober

 

copyright by Hildegard sichtbarYoga

ESSENZ des  Oktober

Ein Blick in die Natur zeigt mir die ESSENZ:

Letzte Ernten und LOSLASSEN

Die bunten Blätter wirbeln durch die Luft.

Ein Fest der Farben, ein Rausch der Sinne.

Der Herbst ist Erntezeit. Zeit – die Speicher zu befüllen. Zeit die Saat des
Frühjahrs zu begutachten. Was wurde, was wurde nichts? Die energetische
Qualität ist eine Trennende. Ein scharfes Messer, eine Sichel sind ein schönes
Symbol und verbinden mit dem Element Metall.

Es gilt anzuschauen, abzuwägen – was soll in die Vorratskammer, was gehört auf den
Kompost? Im Reduzieren, sich auf das Wichtigste zu konzentrieren: Fülle darin erlebend.

Über den Weg der äußeren Natur in die Natur meines Lebens:

Meine Ernte in der Arbeit, Beziehungen, Familie, meiner Entwicklung  – im Erntedank die kostbare Fülle würdigen. Danken.

Auch im Wahrnehmen: passt die Ernte, bin ich zufrieden? Nährt mich diese Ernte, gibt
sie mir Kraft, füllt sie meine Speicher für kältere, härtere Zeiten?

Im Erkennen und finden: WAS nährt mich denn, was tut mir wohl?

Es ist immer noch Zeit- sichte deine Ernte, konzentriere dich aufs Wesentliche,
genieße die Fülle im größten DANK!

 

 

2 Antworten

  1. Hildegard

    DANKEN.

    In jedem Augenblick. In jedem Atemzug.
    JA so ist es gut, weil es IST wie es IST.

    Eine absolute Herausforderung.
    danken für Sonne – einfach.
    danken für Glück- einfach.
    danken für Lottogewinn – einfach.

    Danken für Dauerregen – Püh.
    danken für Trauer und Schmerz – HALLO!
    Danken für Verlust, Lassen – soo herausfordernd.

    Doch was geschieht denn wenn ich eben AUCH für Schmerz, Trauer ,Unglück danke?
    Ich bin sofort heraußen aus KÄMPFEN , bin drin imJ A – so ist es.
    UND DANN – kann Leben sich verändern.
    Ich mich verändern.
    Weil ich einfach bin …
    SO einfach und doch gleichsam SO schwer.
    H.

  2. RADIKALE DANKBARKEIT

    ohne wenn und aber

    einfach DANKE zu allem

    WAS IST

    WIE

    es IST.

    UND – ich weiß das ist herausfordernd.
    JA DANKE für den tollen Sonnentag, – easy.
    JA DANKE für den völlig verregneten Urlaub.

    JA DANKE für die freie Fahrt.
    JA DANKE für den Stau.

    JA DANKE für die Geburt dieses Kindes.
    JA DANKE für den Tod dieses Menschen.

    PÜH.
    Du merkst selber, WO es anspruchsvoller ist DANKE zu sagen.
    Wie schnell sind wir im KÄMPFEN.
    Im Gieren.

    Mal ausprobieren.

    Einen Tag lang RADIKAL – JA DANKE – zu allem was ist wie es ist.

Einen Kommentar schreiben