von Zugängen und Ordnungen

von Zugängen und Ordnungen

Ich weiß nicht wie dein Keller belebt ist - bei UNS wird hier viel verräumt.
ALTES  Glas, Papier, Kleider. Bis es wieder reicht und weggefahren wird.
SCHMUTZIGES - meist Wäsche und davon haben wir hier echt genug!
REPARATUREN . und das dazu nötige Werkzeug und Material.
VORRÄTE - wenn wir mal einschneien oder so.
Was für die WÄRME - Öl - auch wenn es eben so teuer ist.
VERRÄUMTES - weil oben im Haus dafür kein Platz mehr ist.

Also nicht das Kostbarste hier unten - und doch WICHTIGES.
Mehrmals im Jahr schaffe ich hier ORDNUNG - voll nötig!
Doch wie ist der Zugang zum Keller? Zugewuchtert von EFEU,
zugeräumt mit Kisten voller Anbrennholz, Stiefel und Gartenschuhe,
der Mülleimer, Besen und Spaten....

Heute hat es mich gepackt, ORDNUNG schaffen bereits im ZUGANG.
All dieser wuchernde Efeu, der sich durch die Abdeckung geschoben hat,
voller Staub (tschi, muss ständig niesen!), voll Verdorrtem
(es fehlt halt doch Sonne und Regen hier unterm Dach).

Das Ergebnis: ein lichtvoller Eingang zum Keller - dort wo so viel Altes liegt.
Ein geordneter, einladender Treppenabgang - mal schaun was es da im Keller zu entdecken gibt.

WILLKOMMEN!

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben