Muscheln in meiner Hand – Teil 2: Mondmuschel

Muscheln in meiner Hand – Teil 2: Mondmuschel

Fernab vom Getriebe der Welt…. Inseln inmitten der Zeit...Dasein im Jetzt
Wir scheuen oft die Einsamkeit, das Alleinsein, gehen der Leere aus dem Weg.
Überschwemmen die Stille mit Radio, TV, PC, Menschen – dies Vakuum soll sich füllen
Aufgabe: das Alleinsein wieder erlernen
Hinein mit ForscherAnfängerGeist:
Vorsätzlich, geplant, eine Stunde, einen Tag, eine Woche
Und erlebbar: Trennung fällt schwer, doch danach flutet das Leben reicher, intensiver, voller in die Leere zurück

Brachland in unserem Herzen, Wüste in unserer Seele,
darin sich selber fremd, den Weg zu den Quellen verloren, vergessen
nur durch die Verbundenheit mit dem eigenen Wesenskern mit den anderen verbunden sein
diese innere Quelle, das eigene ICH an meisten in der Einsamkeit wiederfinden
dies ist ein sich wieder BEFÜLLEN bis zum Rande mit der Einsamkeit des Tages
„Lass niemand kommen – bete ich – ich könnte mich verströmen“
Doch hat nicht jede Frau das Bedürfnis sich unentwegt zu verströmen?
Die ewige Nährmutter der Kinder, der Menschen, Gemeinschaft
Seit Urzeiten verströmt sich die Frau an die Durstigen, wann die Zeit, die Ruhe, den inneren Frieden den Krug wieder bis zum Rand aufzufüllen?
H- v. Clairvaux… lass dich befüllen- dann verströme dich…

Lass niemand kommen- ist ein wehren gegen das sinnlose verströmen, verausgaben
Im sinnvollen geben liegt Kraft
WIE füllen, WO Quelle? ---- Allein sein!
Aus der innersten Überzeugung: das es wichtig ist und jedem zusteht!
Zeit allein – die geplant sein darf!
Wie nähre ich meine Seele inmitten des Vielen Lebens?
Das Zentrum, die Achse des Rades (Lebensrad) zum Stillstand bringen
Nährend: schöpferische Arbeit (nähen, kochen, Brot backen, weben, Kinder unterrichten, singen…)
Technisierung schiebt sich wie ein Vorhang zwischen Geist und Hand
Da ist immer noch der Wunsch nach völliger und sinnvoller Hingabe
Hilfreich: Alles was zentriert!
Allein sein, be-SINN-liches, Gebet, Musik, system. Denken, lesen oder studieren, schöpferisches
INNEHALTEN, gleich bei was, eine Weile nach innen horchen
Plotin : Weg zum ICH führt nach innen
Der Wettkampf mit dem Mann im Alltagsleben, Wettkampf mit den Herausforderungen des Lebens, LebensKampf?
--auf Kosten unserer ureigensten Lebenskräfte
------im Alltag ERINNERN: der Schlüssel ist ALLEINSEIN – jeden Tag etwas
Damit meine Mitte, mein Wesenskern, das Inselhafte intakt bleibt in mir

Teil3 folgt – Zweifacher Sonnenaufgang

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben