Ich bin dann mal WEG!

Ich bin dann mal WEG!

Angekommen....

….in wenigen Tagen  … die Abfahrt nach Dänemark steht vor der Türe…. SO heiß ersehnt …. erträumt…voller VorFreude….das Meer erwartet uns schon….

Packen.  Kleidung aus dem Schrank….was MUSS mit….meine Packliste ist klar strukturiert….1/2 Koffer für jeden…..doch was brauche ich WIRKLICH?

Mein innerer Lehrmeister plagt mich ….Lernmaterial mitnehmen….hm… ich weiß jedoch, mein Lernfeld liegt eben woanders. Ich werde MICH mitnehmen, mich, wie und wo ich gerade bin. Meine Fragen, mein Innen, meine Matte und mein Üben.  Tagebuch, Stifte, Farben, WOLLE, LesBücher. Muße muss in meinen Koffer, einen Stapel FAULSEIN pack ich obenauf und natürlich Neugier und FREUDE auf diese Tage mit all meinen Kindern.

Ich lese “Ferien auf Saltkrokan”. Ich liebe Astrid Lindgren. In Saltkrokan lese ich was ich in Blavand erlebe:

HEIMKOMMEN. Es ist gut da. Mein Herz sehnt sich so sehr nach meinem Meer. Sehnt sich nach WEITE und FREIHEIT. Freut sich auf den klärenden Wind, die Stille, den feinen Sand zwischen meinen Zehen. Freut sich auf SPIELEN mit den Kids, auf LEBEN miteinander, 14 Tage wieder hautnah, Herznah, freue mich auf tiefe Gespräche (im Moment pocht das Thema Tod und Sterben an), auf Lachen, Blödsinn und Albernsein. LEBEN einfach LEBEN.

Da wir die HARMONIE zu Hause lassen- beide Kofferräume sind RANDVOLL – kann es nur ECHT werden. Ja, es kann auch Knatsch geben. Ja, wir sind auch unterschiedlicher Meinung. Ja, wir haben andere Bedürfnisse, Wirklichkeiten.

Ich bin dann mal weg…. gefühlte 15 Wochen – mindestens. Jeder Tag eine Woche. Mein Herz hüpft vor Freude, Tränen kommen, SO kann sich LIEBE anfühlen – SO weit – SO voller SEHNEN – SO verbunden – SO echt. War ich einmal eine Meerfrau?  Bestimmt!

Manchmal, tut es einfach gut,
ans Meer zu fahren,
und sei es nur für einen einzigen Tag.
Lange am Strand spazieren gehen,
Sand zwischen den Zehen fühlen
und durch die Finger rieseln lassen.
Beim Blick übers Wasser
tief einzuatmen -
einen Tag lang glücklich sein.  -ele-

...mehr...Meer-JungFrau...

...mehr...Meer-JungFrau....

Spuren....

 

Mehr zum Meer und ele

 

Fotos-copyright by Sarah und Simon Burkert

2 Antworten

  1. And

    Einen schönen Urlaub & gute Erholung wünscht das Team von understood.

    • H

      Da DANk ich euch doch sehr für eure Grüße und Wünsche. MeerZeit ist immer HeilZeit. Bedauerlich nur, dass SOOO viele Kilometer zwischen den Highlands und meinem Meer liegen. Nun bin ich wieder angekommen, fast, in meinen Ohren rauscht noch immer die Brandung, Sand rieselt zwischen den Zehen (ganz bestimmt in den Laufschuhen!), ich trage meine Bernsteine – Sonnensteine des Meeres. Es ist schön Zuhause, noch ein wenig fremd, ein wenig anders, ein wenig neu. Ich trage mein MEER in mir, schliesse manchmal einfach die Augen und bin dann mal kurz weg – KOPFKINO!
      Es klingt noch viel nach – werde schreiben und mich klären.
      Hoffe und wünsche auch DU hattest kraftvolle SommerTage. Wir hören uns! god dag – H.

  2. […] mit sichtbarYoga – Sichtbaryoga bei HermannHesse – und jedem Anfang wohnt….H bei Ich bin dann mal WEG!And bei Ich bin dann mal WEG!Ich bin dann mal WEG! – Sichtbaryoga bei …ans MeerArchiv […]

Einen Kommentar schreiben